Vegan Backen! Wie ersetzt man Butter, Eier & Milch?

Wenn wir an Weihnachten denken, spüren wir schon förmlich den Teig zwischen unseren Fingern und riechen den Duft aus dem Ofen. Mhhh! Aber was macht man, wenn man für sich selbst oder für seine Liebsten ohne Butter, Eier und Milch backen möchte? Das hört sich viel komplizierter an, als es eigentlich ist! Wir zeigen euch, wie’s geht.

1. Butter & Margarine

Gibt es etwas Einfacheres, als Butter und Margarine zu ersetzen? Wahrscheinlich nicht! Bei Margarine müsst ihr einfach die Packung umdrehen und die Zutatenliste studieren. Sehr oft findet ihr hier schon ein veganfreundliches Label darauf und wisst, dass ihr das Produkt ohne Bedenken nutzen könnt. Ansonsten solltet ihr auf Molkepulver achten.

Bei Butter wird die Auswahl etwas kleiner, jedoch haben wir sehr gute Erfahrungen gemacht mit den Produkten von Alsan. Die sehen nicht nur aus wie Butter, sondern schmecken und funktionieren genau wie das tierische Produkt.

2. Eier

Wenn es um das Ersetzen von Eiern geht, wird es schon etwas komplizierter! Denn hier solltet ihr genau drauf achten, was ihr backen wollt. Je nach Rezept würden wir euch empfehlen, den richtigen Ei-Ersatz zu wählen. Im Brot empfehlen wir Chia- oder Leinsamen und in süßem Gebäck funktioniert Banane oder Apfelmus super. Wenn ihr lieber einen Ersatz verwenden wollt, der weder Geschmack noch Konsistenz verändert, könnt ihr zu Ei-Ersatzpulver greifen. Das besteht meistens aus Lupinenmehl oder Maisstärke und bindet euer Gebäck zuverlässig.

1 Ei = 1/2 Banane
1 Ei = 1 EL Leinsamen + 3 EL Wasser
1 Ei = 1 EL Ei-Ersatzpulver + 2 EL Wasser
1 Ei = 3 EL Apfelmus
1 Ei = 1 EL Chiasamen + 3 EL Wasser

3. Milch

Wie ihr Milch ersetzen könnt, liegt wahrscheinlich schon fast auf der Hand, schließlich gibt es inzwischen zahlreiche Milchalternativen zu kaufen. Grundsätzlich solltet ihr euch überlegen, welcher Milchersatz der passende für euer Vorhaben ist. Zu Vanillekipferln, Lebkuchen und Standardkuchen empfehlen wir eine neutrale Sorte wie Soja- oder Reismilch und zu nussigen Keksen oder Kuchen passt gut Mandel- oder Cashewmilch. Die Umrechnung ist hier 1:1.

Übrigens:

Mehl, Zucker, Backpulver, Vanillezucker oder Öle könnt ihr bedenkenlos nutzen. Jedoch solltet ihr Honig und Gelatine meiden und immer darauf achten, Zartbitterschokolade zu verwenden (auch bei Streuseln)!