Bloggervorstellung: Fräuleinchen – essen ist lieben


Jeden Dienstag heißt es normalerweise bei uns: Willkommen an Bord & Ahoi, neuer Kptn!
Unsere Blogger der Woche sind diesmal aber schon eine ganze Weile an Bord bei KptnCook. Denn auch unsere Kptns der ersten Stunde möchten wir euch gerne vorstellen… Su und Rebecca von fräuleinchen sind schon seit über drei Jahren dabei und haben uns unter anderem schon mit Hirschragout mit Honig-Thymian-Möhren & Topinambur-Püree, Spinat-Knödeln mit Feigen & Pilzen in Sahnesauce und Rind mit Blumenkohl aus der Pfanne verwöhnt – alles mittlerweile tolle KptnCook Klassiker.
Und auch unser neues Rezept von den Fräuleinchen ist auf bestem Wege, ein leckerer, moderner Klassiker zu werden: Lachsfilet auf knackigen Bohnen mit Kumquats. Mal was anderes, aber trotzdem super easy! Und genau das ist es, was den Blog von Rebecca und Su ausmacht: Es gibt nichts, was es nicht gibt und alles klingt super lecker und außergewöhnlich.
Das Rezept findet ihr heute in der KptnCook App und am Ende dieses Beitrags.
Neben Rezepten findet ihr auf dem Fräuleinchen-Blog auch interessante Artikel zu Cafés & Bars, außerdem tolle Interviews mit Menschen aus der Food-Szene. Schaut euch doch mal um!

Ahoy again, Rebecca & Su!

Hier findest du noch mehr von Rebecca & Su: Blog | Facebook | Instagram | Pinterest | Twitter

Lachsfilet auf knackigen Bohnen mit Kumquats

2 Portionen | Dauer: 30 Minuten
ZUTATEN
200 g Lachsfilet
200 g grüne Bohnen
200 g Zuckererbsen
1 Schalotte
1 Zehe Knoblauch
60 g Kumquat
40 g Haselnusskerne, ganz
1/2 Orange
4 Zweige frischer Thymian
4 EL Olivenöl
10 g Butter
Salz
Pfeffer

ZUBEREITUNG

      1. Backofen auf 150°C vorheizen.
      2. Haselnüsse auf ein Backblech geben und im Ofen für etwa 10-12 Min. rösten. Dann aus dem Ofen nehmen und etwas abkühlen lassen.
      3. Bohnen und Zuckerschoten waschen und die Enden von beiden Seiten abschneiden.
      4. Einen Topf mit Wasser zum Kochen bringen und darin zuerst die Bohnen 4-5 Min. blanchieren.
      5. Anschließend die Zuckerschoten dazu geben und weitere 2 Min. köcheln lassen. Alles durch ein Sieb abgießen und mit kaltem Wasser abschrecken, damit sie schön grün bleiben.
      6. Schalotten schälen, längs halbieren und in feine Streifen schneiden.
      7. Knoblauch schälen und in feine Scheiben schneiden.
      8. Kumquats heiß abwaschen, um die Bitterstoffe zu minimieren und je nach Größe halbieren oder in etwa drei bis vier Scheiben schneiden.
      9. Orange gründlich waschen, abtrocknen, Schale mit einem Sparschäler dünn abschälen. Die Schalen anschließend mit einem Messer längs in feine Streifen schneiden. Orange halbieren und auspressen.
      10. Haselnüsse mit einem Küchentuch/Küchenpapier zwischen den Händen reiben, sodass die Schale sich löst.
      11. Anschließend die Nüsse halbieren. Einfach mit einem großen Messer hacken, es muss nicht jede Haselnuss halbiert sein.
      12. Öl in einer Pfanne erhitzen. Lachs salzen, pfeffern und jeweils 3 Min. von jeder Seite braten, bis sich das Lachsfilet an den Seiten von kräftigem Pink in ein blasses Rosa verfärbt.
      13. Eine zweite größere Pfanne erhitzen und Butter hinzugeben. Nun die Bohnen, Zuckererbsen, Schalotten und den Knoblauch dazu geben.
      14. Thymian waschen, trocken schütteln und die Blättchen von den Zweigen abstreifen und mit in die Pfanne geben. Alles bei mittlerer Hitze anbraten, bis die Zwiebeln glasig sind.
      15. Kumquats, Orangenstreifen und -saft, Haselnüsse und Olivenöl dazu geben. Alles mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Dieses Rezept findest du heute in der KptnCook-App!