Picknickrezepte zum Verlieben!

Letzte Woche gab’s die heißesten Grilltipps! Und da draußen Grillen schon fast ein Picknick ist, geht es diese Woche genau damit köstlich weiter. Also holt die Picknick-Decke aus ihrem Versteck und auch Omas alter Picknickkorb lümmelt bestimmt irgendwo im Keller herum. Doch was mitnehmen? Trockene Kekse oder Baguette mit Käse? Ne, ne, das können wir alle besser. Wir haben schnelle und etwas aufwändigere Rezepte für euch heraus gekramt, mit denen ihr in eurer Picknick-Runde so richtig einen draufmachen könnt! Herrje wie wir uns freuen!

Schnell & einfach: Maultaschensalat mit Radieschen & Frühlingszwiebeln

by Kptn Eva & Philipp | Ye olde kitchen

2 Portionen | Dauer: 20 Minuten

ZUTATEN

1/2 Bund Radieschen
80 g Mais
1 Lauchzwiebel
250 g Maultaschen (veggie oder mit Fleischfüllung)
60 g Joghurt Natur
2 TL Butter
1 TL Senf
1 EL Weißweinessig
Salz
Pfeffer

ZUBEREITUNG

      1. Maultaschen in Scheiben schneiden und in Butter anbraten.
      2. Währenddessen Frühlingszwiebeln waschen und in Ringe schneiden.
      3. Mais abtropfen lassen.
      4. Radieschen waschen und in Scheiben schneiden.
      5. Für das Dressing Joghurt, Senf und Weißweinessig verrühren, mit Salz und Pfeffer würzen.
      6. Alle Salatzutaten auf Tellern anrichten und mit Dressing beträufeln.

Exotisch: Hähnchen-Sandwich mit selbst gemachter Mango-Curry-Sauce

2 Portionen | Dauer: 30 Minuten

ZUTATEN

20 g Rucola
1/2 Mango
1 Tomate
160 g Hühnerbrustfilet
30 g Crème fraîche
4 Scheiben Brot
30 g Mandeln, gehobelt
1 TL brauner Rohrzucker
2 TL Senf
2 EL Olivenöl
1 TL Curry Pulver
1/2 TL Chiliflocken
Salz
Pfeffer

ZUBEREITUNG

      1. Mandelblättchen in einer Pfanne ohne Öl 3-4 Min. rösten.
      2. Hähnchen salzen, pfeffern und in einer Pfanne mit etwas Öl ca. 3 Min. pro Seite braten. Wenn das Hähnchen gar ist, aus der Pfanne nehmen und zur Seite stellen.
      3. Mango schälen, würfeln und mit einem Stabmixer oder einer Küchenmaschine pürieren.
      4. Crème Fraîche mit Mangopüree, Senf und Zucker verrühren. Mit Salz, Pfeffer, Curry und Chiliflocken würzen.
      5. Rucola waschen und abtropfen lassen.
      6. Tomate waschen und in Scheiben schneiden.
      7. Gebratenes Hähnchen in Scheiben schneiden.
      8. Brot in Scheiben schneiden und nach Wunsch toasten.
      9. Brotscheiben mit der Sauce bestreichen. Mit Rucola und Hähnchen belegen und Mandeln darüber streuen.
      10. Mit Tomatenscheiben belegen und mit der zweiten Brotscheibe zuklappen.

Herrlich fruchtig: Papaya-Lassi

2 Portionen | Dauer: 15 Minuten

ZUTATEN

2 Papaya
200 ml Kokosnussdrink
60 g Soja Joghurt
6 g Kokosflocken
2 TL Agavendicksaft
1/2 TL Kurkuma
1 Prise Kardamom

ZUBEREITUNG

      1. Kokosraspeln oder Koksflocken in einer Pfanne 3-4 Min. rösten.
      2. Papaya halbieren, entkernen, schälen und würfeln.
      3. Kokosnussdrink, Joghurt und Papaya mixen.
      4. Agavendicksaft, Kurkuma und Kardamom dazugeben und noch mal mixen.
      5. Mit Kokosnussraspeln bestreuen und genießen.

Veganer Knaller: Bulgursalat mit Kichererbsen

by Kptn Anna | Vegan Mom

2 Portionen | Dauer: 30 Minuten

ZUTATEN

1/2 rote Zwiebel
1/4 Gurke
1/4 Grapefruit (unbehandelt)
40 g Feldsalat
10 g Dill, frisch
100 g Tofu Natur
80 g Bulgur
80 g Kichererbsen
30 g Pinienkerne
2 TL Apfelweinessig
4 EL Olivenöl
2 TL Senf
1 TL Kurkuma
Salz
Pfeffer

ZUBEREITUNG

      1. Bulgur nach Packungsanweisung kochen.
      2. In der Zwischenzeit Kichererbsen abspülen und abtropfen lassen.
      3. Zwiebel schälen und würfeln.
      4. Pinienkerne in einer Pfanne goldbraun rösten, dann aus der Pfanne nehmen und abkühlen lassen.
      5. Zwiebeln in die Pfanne geben und mit etwas Öl glasig dünsten. Dann aus der Pfanne nehmen und zur Seite stellen. Den Herd ausschalten.
      6. Tofu würfeln und in die zuvor für die Zwiebeln benutzte Pfanne geben. Etwas Salz, Kurkuma und Öl hinzugeben und gut umrühren, um die Gewürze zu verteilen.
      7. Falls der fertige Bulgur noch viel Flüssigkeit enthält, in ein Sieb geben und abtropfen lassen.
      8. Grapefruit gründlich heiß abwaschen und Schale abreiben. Dann halbieren und Saft auspressen.
      9. Abrieb zu dem Bulgur geben und vermengen.
      10. Feldsalat waschen und abtropfen lassen. Nach Wunsch den Wurzelstrunk entfernen.
      11. Gurke waschen, halbieren und die Kerne mit einem Teelöffel auskratzen. Die Gurkenschiffchen würfeln.
      12. Dill waschen, trocken schütteln und hacken.
      13. Die vorbereiteten Zutaten in einer Schale vermengen.
      14. Für das Dressing Grapefruitsaft, Öl, Apfelessig und Senf verrühren. Salzen und pfeffern.
      15. Das Dressing über den Salat geben und mischen. Fertig!

Rund & bunt: Buletten mit Tomatensalat

by Kptn Julia | Tiny Spoon


2 Portionen | Dauer: 30 Minuten

ZUTATEN

160 g Cherrytomaten
6 g Schnittlauch
10 g Basilikum, frisch
1/2 Speisezwiebel
300 g Rinder Hackfleisch
1 Ei
40 g Semmelbrösel
10 g Tomatenmark
2 EL Olivenöl
2 EL Pflanzenöl
1 EL Aceto Balsamico
1 TL Paprikapulver
1 TL Kräuter der Provence, getrocknet
Salz
Pfeffer

ZUBEREITUNG

      1. Zwiebel schälen und sehr fein würfeln.
      2. Rinderhack, Zwiebeln, Ei, Semmelbrösel, Tomatenmark und Gewürze zusammen in eine große Schale geben und gut miteinander vermengen (am besten funktioniert das mit den Händen).
      3. In gleich große Kugeln formen und in der Hand etwas platt drücken, sodass kleine Taler entstehen.
      4. Öl in einer Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzen. Buletten in die Pfanne geben und von beiden Seiten goldbraun braten.
      5. Tomaten waschen und je nach Größe vierteln oder halbieren.
      6. Schnittlauch waschen, trocken schütteln und hacken.
      7. Basilikum waschen, trocken schütteln und Blätter abzupfen.
      8. Tomaten, Schnittlauch und Basilikumblätter in ein Schälchen geben, Olivenöl und Balsamicoessig darüber geben, salzen, pfeffern und alles vermengen.
      9. Buletten mit Tomatensalat und nach Wunsch mit Baguette und Senf servieren.

Für die Süßen: Haferkekse

by Kptn Marc | Bake to the roots

1 Portion entspricht 6 Keksen | Dauer: 20 Minuten

ZUTATEN

1 Ei
70 g Butter
70 g Vollmilchkuvertüre
30 g Zucker
1/2 TL Vanillezucker
120 g Haferflocken
30 g Kokosflocken
20 g Weizenmehl Typ 405

ZUBEREITUNG

      1. Ofen auf 180°C vorheizen.
      2. In einer großen Schüssel Zucker mit Eiern und Vanillezucker auf höchster Stufe schaumig aufschlagen. Das dauert etwa 5-6 Minuten.
      3. In einer zweiten Schüssel Haferflocken mit Kokosraspeln und geschmolzener Butter vermischen….
      4. …und dann zur Ei-Zucker-Mischung zugeben und unterrühren.
      5. Das Mehl darüber geben und mit einarbeiten – der Teig wird recht klebrig sein. Teig etwa 5 Minuten ziehen lassen.
      6. Mit einem Esslöffel oder Cookie Scoop gleich große Portionen mit etwas abstand auf das belegte Backblech setzen, etwas platt drücken (geht mit feuchten Fingern am Besten) und 15-20 Min. backen.
      7. Die goldbraun gebackenen Kekse aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.
      8. Die Kuvertüre über einem Topf mit köchelndem Wasser schmelzen und wieder etwas abkühlen lassen.
      9. Die Cookies mit der Unterseite in die Schokolade tunken oder bepinseln und dann trocknen lassen.