So hat uns 2016 geschmeckt! 12 Rezepte, 12 Monate.

In unserer kleinen Büroküche kochen wir jeden Woche mindestens 5 Gerichte. Kptn Tanya bereitet nicht nur viele Blogger-Gerichte zu, sondern entwickelt natürlich auch ihre eigenen. Jede Woche testen wir also Suppen, Salate, Nudeln und Schnitzel und finden immer wieder neue Favoriten. Doch welche Rezepte sind auch am Ende des Jahres noch fest abgespeichert in unserem Kopf und haben ihren Weg in unsere Küchenroutine geschafft? Wir haben einmal das komplette KptnCook-Team befragt und unsere Favoriten aus dem letzten Jahr gesammelt.

Januar: Detox-Smoothie-Bowl mit Kaki, Kurkuma & Zimt

by Kptn Tanya

rez_625_09

2 Portionen | Dauer: 15 Minuten

ZUTATEN

3 Kakis
2 Bananen
2 Äpfel
2 Orangen
2 Kiwis
10 g Ingwer
80 g Datteln
10 g Kokosflocken
1/2 TL Kurkuma
1/4 TL Kardamon
1 TL Zimt

ZUBEREITUNG

      1. Apfel, Kaki und Banane schälen und würfeln.
      2. Orange halbieren und Saft auspressen.
      3. Ingwer schälen und reiben.
      4. Apfel, Kaki, Banane, Orangensaft, Ingwer und die Hälfte der Datteln pürieren. Mit Kurkuma, Kardamom und Zimt würzen.
      5. Kiwi schälen und würfeln. Kaki in Scheiben schneiden. Restliche Datteln halbieren.
      6. Smoothie in eine Schale geben. Kiwi, Kaki und Datteln darauf legen, mit Kokosnussraspeln bestreuen und servieren.

Februar: Thunfisch-Burger mit Wasabi-Creme-Sauce

by Kptn Dominik & Sara | Shareat

rez_631_12

2 Portionen | Dauer: 30 Minuten

ZUTATEN

120 g Thunfisch aus der Dose
10 g Ingwer
1/2 Speisezwiebel
10 g Koriander
1 Ei
80 g Griechischer Joghurt
1/4 Gurke
10 g Sesam
1/2 Limette
2 Brötchen
6 g Wasabi
30 g Weizenmehl
2 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer

ZUBEREITUNG

      1. Thunfisch aus der Dose nehmen und abtropfen lassen.
      2. Koriander waschen, trocken schütteln und fein hacken.
      3. Zwiebel schälen und fein würfeln.
      4. Ingwer schälen und reiben.
      5. Thunfisch, Zwiebel, die Hälfte des Korianders und Ingwers in einer Schüssel vermengen. Fischsauce hinzugeben, salzen und pfeffern.
      6. Ei verquirlen, in die Schüssel geben, Mehl dazugeben und alles vermischen.
      7. Bouletten formen. Öl in einer Pfanne erhitzen und Bouletten 2-3 Min. pro Seite braten.
      8. Für die Sauce Griechischen Joghurt mit Wasabi und restlichem Koriander und Ingwer vermischen. Mit etwas Limettensaft abschmecken.
      9. Gurke waschen und mit einem Gemüseschäler in Streifen schneiden.
      10. Brötchen kurz in einer Pfanne oder im Backofen aufwärmen.
      11. Brötchen mit Sauce bestreichen, mit Boulette und Gurken belegen, mit Sesam bestreuen und genießen.

März: Hulk-Pancakes mit Mango

by Kptn Laura | LauraLean’s Kitchen

rez_666_08

2 Portionen | Dauer: 20 Minuten

ZUTATEN

60 g Haferflocken
4 Eier
200 g frischer Blattspinat
1 Mango
20 g Kokosflocken
3 EL Agavendicksaft
1 TL Vanillezucker
1 TL Backpulver
1 TL Zimt
1/4 TL Kardamon
1/4 TL Muskatnuss
2 TL Kokosnussöl
Salz

ZUBEREITUNG

      1. Haferflocken in einer Küchenmaschine klein hacken.
      2. Spinat waschen und ebenso zerkleinern.
      3. Haferflocken, Spinat und Eier mischen.
      4. Backpulver, Zimt, Kardamom, Muskatnuss, Vanillezucker, Agavensaft und eine Priese Salz zufügen und noch mal alles gut mischen.
      5. Kokosnussöl in einer Pfanne erhitzen. Mit einem Esslöffel kleine Portionen Teig in die Pfanne geben (so viel Platz lassen, dass sie nicht ineinander verlaufen) und die Pancakes von jeder Seite ca. 2 Minuten goldbraun braten.
      6. Mango schälen und würfeln.
      7. Pfannkuchen mit Kokosnuss bestreuen und mit Mango und Agavensaft servieren.

April: Onigiri mit Avocado & Erdnüssen

by Kptn Tanya

rez_663_12

2 Portionen | Dauer: 30 Minuten

ZUTATEN

120 g Sushireis
1/2 Avcaodo
30g Erdnüsse
2 Nori Blätter
30 g Sesam
2 EL Reisessig
2 TL Zucker
2 EL Sesamöl
Salz

ZUBEREITUNG

      1. Reis nach Packungsanweisung kochen. Eine Pause machen, bis der Reis fertig ist.
      2. Reisessig, Salz und Zucker aufkochen.
      3. Reis in eine Schüssel geben, mit dem Essig-Mix beträufeln, gut vermischen und etwas abkühlen lassen.
      4. In der Zwischenzeit Nori-Blätter sehr klein hacken.
      5. Nüsse klein hacken.
      6. Avocado halbieren, Stein entfernen, schälen und in Scheiben schneiden.
      7. Reis mit gehackten Noriblättern und Sesam mischen.
      8. Eine Portion Reis (ca. 1 EL) auf eine Frischhaltefolie geben, Avocado und Erdnüsse darauf legen.
      9. Mit etwas Reis bedecken, Folie oben schließen und den Reis zu einem Bällchen formen. Dann das Bällchen etwas platt drücken.
      10. Sesamöl in einer Pfanne erhitzen und Onigiri kurz von beiden Seiten anbraten.
      11. Onigiri warm oder kalt servieren.

Mai: Rhabarber-Erdbeer-Galette

by Kptn Tanya

rez_713_15

4 Portionen | Dauer: 30 Minuten

ZUTATEN

400 g Weizenmehl
12 EL Zucker
200 g Butter
400 g Rhabarber
800 g frische Erdbeeren
4 EL Stärke
24 g frische Minze
2 Zitrone
1 Ei
Salz

ZUBEREITUNG

      1. Für den Teig Mehl, Salz und 1/3 des Zuckers mischen.
      2. Kalte Butter in Würfeln zugeben und kurz einarbeiten, bis die Butterstückchen maximal so groß wie eine Erbse sind.
      3. Dann Wasser (20 ml p.P.) hinzugeben und zu einem glatten Teig verkneten.
      4. Teig in Frischhaltefolie einwickeln und in den Kühlschrank stellen.
      5. Backofen auf 220°C vorheizen. Rhabarber waschen und in Scheiben schneiden.
      6. Erdbeeren waschen und in Stücke schneiden.
      7. Zitrone gründlich waschen und Schale abreiben.
      8. Rhabarber, Erdbeeren und Zitronenabrieb in eine Schale geben. Zucker und Speisestärke darüber geben und alles gut vermengen.
      9. Den Teig aus dem Kühlschrank holen und auf einer leicht bemehlten Unterlage rund ausrollen.
      10. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben und die Füllung gleichmässig in die Mitte geben. Dabei rundherum ca. 3cm Platz lassen.
      11. Den freigelassenen Rand umklappen und mit etwas verquirltem Ei bepinseln. Die Galette für ca. 25 Min. in den Ofen schieben.
      12. Minze waschen, trocken schütteln und Blätter abzupfen.
      13. Die Galette etwas abkühlen lassen, mit Minze dekorieren und genießen!

Juni: Scampi-Spargel-Pfanne

by Kptn Tanya

rez_714_12

2 Portionen | Dauer: 25 Minuten

ZUTATEN

250 g Garnelen
400 ggrüner Spargel
20 g Ingwer
200g Cherrytomaten
10 g Sesam
2 Knoblauchzehen
4 EL Sesamöl
2 EL Sojasauce
2 TL Reisessig
2 TL brauner Rohrzucker
Salz

ZUBEREITUNG

      1. Spargel waschen, holzige Enden abschneiden und in 5-6 cm. lange Stücke schneiden.
      2. Ingwer und Knoblauch schälen und reiben.
      3. Tomaten waschen und halbieren.
      4. Garnelen wenn nötig schälen und Darm entfernen.
      5. Für die Sauce Sesamöl, Sojasauce, Reisessig und braunen Zucker mischen.
      6. Öl in einer Pfanne erhitzen und Garnelen kurz anbraten, bis sie rosa werden, ca. 30 Sek. pro Seite. Aus der Pfanne nehmen, salzen und zur Seite stellen.
      7. Spargel und etwas Öl in die Pfanne geben und 5-7 Min. braten. Dann aus der Pfanne nehmen.
      8. Knoblauch und Ingwer in die Pfanne geben und 1 Min. anschwitzen.
      9. Sauce zufügen und ca. 1 Min. kochen.
      10. Garnelen, Spargel und Tomaten in die Pfanne geben und gut mischen.
      11. Mit Sesam bestreuen und servieren.

Juli: Lasagne-Röllchen

by Kptn Aylin | Boomshalalaa

rez_748_13

2 Portionen | Dauer: 30 Minuten

ZUTATEN

1/2 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
200 g passierte Tomaten
160 g Rinder Hackfleisch
36 g Lasagne-Blätter
60 g Frischkäse
20 g frischer Blattspinat
50 g Mozzarella
6 g frischer Basilikum
1 TL getrocknete Kräuter der Provence
1 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer

ZUBEREITUNG

      1. Backofen auf 175°C vorheizen. Zwiebel und Knoblauch schälen und würfeln.
      2. Öl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch 3-4 Min. anschwitzen.
      3. Hackfleisch dazugeben und scharf anbraten.
      4. Passierte Tomaten sowie Gewürze dazugeben, verrühren und alles ca. 5 Min. köcheln lassen.
      5. Währenddessen Lasagne-Blätter 5 Min. kochen (sodass sie weich, aber noch nicht ganz durch sind).
      6. In eine Auflaufform so viel von der Sauce geben, dass der Boden bedeckt ist.
      7. Lasagne-Blätter abgießen und mit kaltem Wasser abschrecken (stoppt den Garprozess). Mit Frischkäse bestreichen.
      8. Danach Spinatblätter waschen, auf den Lasagne-Blättern platzieren und etwas von der Sauce auf den Spinat geben.
      9. Lasagne-Blätter einrollen und ebenfalls in die Auflaufform geben. Mit der restlichen Sauce bedecken, Mozzarella darüber zerpflücken und 20-25 Min. backen.
      10. Basilikum waschen, trocken schütteln und Blätter abzupfen.
      11. Lasagne-Röllchen mit Basilikum garnieren und servieren.

August: Parmesan-Kartoffeln mit Mojo Verde-Dip

by Kptn Tanya

rez_766_12

2 Portionen | Dauer: 30 Minuten

ZUTATEN

20 g frische Petersilie
20 g frischer Koriander
1/2 grüne Paprika
1 Chilischote
600 g Kartoffeln
30 g Parmesan
4 EL Olivenöl
1 Knoblauchzehe
1/2 TL Chiliflocken
2 TL getrocknete Kräuter der Provence
Salz, Pfeffer

ZUBEREITUNG

      1. Backofen auf 200°C vorheizen. Kartoffeln waschen und in Spalten schneiden.
      2. Parmesan reiben.
      3. Kartoffeln in eine Schale geben, mit Parmesan bestreuen und mit Öl beträufeln. Mit Salz, Pfeffer, Chiliflocken und Kräutern der Provence würzen und alles gut mischen.
      4. Auf ein belegtes Blech geben und ca. 20 Min. im Ofen backen.
      5. In der Zwischenzeit Paprika waschen, halbieren, entkernen und würfeln.
      6. Chilischote waschen, halbieren, entkernen und klein würfeln.
      7. Petersilie und Koriander waschen, trocken schütteln und Blätter abzupfen.
      8. Knoblauch schälen und fein würfeln.
      9. Paprika, Chili, Petersilie, Koriander, Knoblauch und Olivenöl in einer Küchenmaschine pürieren. Salzen und pfeffern.
      10. Goldbraun gebackene Kartoffeln aus dem Ofen nehmen und mit Mojo Verde servieren.

September: Süßkartoffel-Salat mit Spinat in Senf-Dill-Sauce

by Kptn Marieke | Food Enthusiast

rez_794_06

2 Portionen | Dauer: 25 Minuten

ZUTATEN

3 Süßkartoffeln
100 g frischer Blattspinat
10 g frischer Dill
2 TL Süßer Senf
1 TL Senf
2 El Sonnenblumenöl
2 EL Olivenöl
1 TL Agavendicksaft
Salz, Pfeffer

ZUBEREITUNG

      1. Süßkartoffeln waschen, schälen, würfeln und in Salzwasser ca. 15 Min. kochen.
      2. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und Spinat kurz andünsten, bis er zusammenfällt.
      3. Dill waschen, abtropfen lassen und hacken.
      4. Für die Senf-Dill-Sauce süßen Senf, scharfen Senf, Dill, Agavendicksaft und Sonnenblumenöl verrühren.
      5. Salzen und pfeffern.
      6. Gekochte Süßkartoffeln und Spinat mit der Senf-Dill-Sauce vermengen und genießen.

Oktober: Pastinakensuppe mit Kokosschaum

by Kptn Tanja | House No. 15

rez_810_12

2 Portionen | Dauer: 30 Minuten

ZUTATEN

1/2 Schalotte
100 g Kartoffeln
400 g Pastinaken
120 g Schlagsahne
60 ml Kokosmilch
600 ml Gemüsebrühe
1 Zweig Thymian
10 g Butter
1 EL Olivenöl
Muskatnuss, Salz, Pfeffer

ZUBEREITUNG

      1. Schalotten schälen und fein würfeln.
      2. Kartoffeln und Pastinaken schälen. Ca. 1/4 der Pastinaken fein würfeln und zur Seite stellen.
      3. Kartoffeln und restliche Pastinaken grob in Würfel schneiden.
      4. Butter in einem Topf zerlassen und Schalotten darin glasig andünsten.
      5. Grobe Pastinakenwürfel und Kartoffeln in den Topf geben und 2-3 Min. dünsten.
      6. Mit Gemüsebrühe und Schlagsahne auffüllen und zugedeckt aufkochen. Mit Salz und Muskat würzen und 15-20 Min. kochen.
      7. In der Zwischenzeit Öl in einer Pfanne erhitzen und die klein gewürfelten Pastinaken darin 5-7 Min. bei mittlerer Hitze braten, bis sie weich sind.
      8. Thymian waschen, trocken schütteln und Blätter abzupfen.
      9. Suppe mit dem Pürierstab fein pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
      10. Die Suppe mit der Einlage und dem Kokosschaum in Schälchen anrichten und mit Thymian bestreuen.

November: Schweinefilet im krossen Rosmarin-Speckmantel & Hokkaido-Kartoffel-Stampf

by Kptn Julia | Julie’s Kitchen Club

rez_848_12

2 Portionen | Dauer: 30 Minuten

ZUTATEN

300 g Schweinefilet
40 g Schwarzwälder Schinken
2 Zweige frischer Rosmarin
200 g Kartoffeln
1/2 Hokkaido Kürbis
100 ml Milch
20 g Butter
4 EL Olivenöl
Muskatnuss, Salz, Pfeffer

ZUBEREITUNG

      1. Backofen auf 200°C vorheizen. Kartoffeln schälen und würfeln.
      2. Kürbis waschen, entkernen und ebenfalls würfeln.
      3. Das Gemüse auf ein belegtes Blech geben, mit Olivenöl beträufeln. Mit Salz und Pfeffer würzen, alles gut durchmischen und ca. 20 Min. backen.
      4. Rosmarin waschen, trocken schütteln und Nadeln abzupfen.
      5. Schweinefilet von Sehnen befreien, in ca. 5 – 6 cm dicke Scheiben schneiden und mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer würzen.
      6. Schinken mit Rosmarinnadeln bestreuen, ein Stück Schweinefilet daraufsetzten und einwickeln. Anschließend mit Küchengarn den Speckmantel am Schweinefilet befestigen.
      7. In einem kleinen Topf Milch gemeinsam mit Butter erwärmen und mit Salz, Pfeffer und etwas Muskat würzen.
      8. Schweinefilets mit etwas Olivenöl scharf in der Pfanne von allen Seiten anbraten, und anschließend in Alufolie gewickelt für 10 Minuten im Ofen durchgaren.
      9. In der Zwischenzeit das Gemüse in einem Topf mit der Milch-Butter-Mischung zerstampfen.
      10. Schweinefilets aus dem Ofen holen und gemeinsam mit dem Hokkaido-Kartoffel-Stampf anrichten.

Dezember: Vegane Hafer-Schoko-Pancakes mit Schoko-Sauce & Vanillesahne

by Kptn Tanya

rez_855_11

2 Portionen | Dauer: 30 Minuten

ZUTATEN

110 g Haferflocken
140 ml pflanzliche Milch
1 Banane
20 g Kakaopulver
1 EL Zucker
1 TL Backpulver
2 TL Olivenöl
100 ml vegane Schlagsahne
20 g Datteln
100 g Edelbitter Schokolade
1 TL Vanillezucker

ZUBEREITUNG

      1. Für die Schoko-Sauce dunkle Schokolade in Stückchen brechen und ca. 2/3 der Menge in einem Topf über kochendem Wasser schmelzen lassen.
      2. Dann etwas Schlagsahne hineingeben, gut umrühren und etwas abkühlen lassen.
      3. In der Zwischenzeit Schlagsahne mit Zucker und Vanillezucker steif schlagen. Bis zur Verwendung in den Kühlschrank stellen.
      4. Für das Streusel-Topping Datteln, Haferflocken und die restliche Schokolade…
      5. … in einer Küchenmaschine zerkleinern und zur Seite stellen.
      6. Für die Pancakes die restlichen Haferflocken in einer Küchenmaschine zu Mehl zerkleinern.
      7. Banane schälen und mit einer Gabel zerdrücken.
      8. In einer großen Schale gemahlene Haferflocken, zerdrückte Banane, pflanzliche Milch, Kakao, Zucker und Backpulver vermengen.
      9. Die Pfanne mit Öl bestreichen und erhitzen. Den Teig mit einem Löffel in die Pfanne geben und Pancakes ca. 2 Min pro Seite backen.
      10. Pancakes mit Schoko-Sauce, Vanillesahne und den Streuseln servieren.