Zeit für was Süßes! Unsere 3 liebsten Rezepte für Kekse.

Nachdem wir euch vor ein paar Wochen unsere liebsten Backblogs vorgestellt haben, hat unser Magen nach Kuchen und Keksen verlangt. Also schwupps noch mal unser Rezepte-Archiv nach all den süßen Sachen durchwühlt, die uns in den letzten Monaten so gefehlt haben. Und sieh an: Was für Goldjuwelen haben wir denn da? Inzwischen glauben wir das Kekse ausschließlich für den Büroalltag geschaffen wurden, so oft, wie wir sie verdrücken. Damit auch ihr Teil unserer kleinen Keksparty sein könnt, tragen wir euch hier unsere liebsten Keksrezepte zusammen. Schnell gemacht, schnell gegessen und perfekt zum Teilen im Büro, beim Kaffeekränzchen oder als kleines Nikolaus-Geschenk.

Bananen-Cookies mit Nuss-Nougat-Creme

by Kptn Marc | Bake to the roots

rez_711_10

4 Portionen | Dauer: 30 Minuten

ZUTATEN

100 g Mehl
100 g Zucker
80 g Pflanzenfett
1 Banane
1 Ei
80 g Haferflocken
40 g Nuss-Nougat-Creme
1 TL Backpulver
Salz

ZUBEREITUNG

      1. Backofen auf 200°C vorheizen. Banane schälen und mit einer Gabel zerdrücken.
      2. In einer Rührschüssel Mehl, Zucker, Backpulver und Salz vermischen.
      3. Pflanzenfett in kleinen Stücken zugeben und alles mit Händen verkneten.
      4. Banane und Ei dazugeben und gut verrühren.
      5. Haferflocken unterheben.
      6. Nuss-Nougat-Creme mit einem kleinen Löffel hinzugeben. Nicht zu viel verrühren, man soll die Streifen der Nuss-Nougat-Creme noch sehen können.
      7. Mit einem Esslöffel kleine Mengen Teig auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben. Nicht zu eng setzen, weil der Teig noch etwas verläuft. Für 8-12 Min. backen.
      8. Etwas abkühlen lassen und genießen.

Schoko-Weihnachtsplätzchen

by Kptn Sarah | Sarahs Backblog

rez_618_07

4 Portionen | Dauer: 30 Minuten

ZUTATEN

360 g Weizenmehl
140 g Zucker
2 Eier
140 g Butter
20 g Kakaopulver
2 TL Zimt
Salz

ZUBEREITUNG

      1. Backofen auf 180°C vorheizen. Für den Teig Butter würfeln und mit Zucker und Eier gut vermengen. Eine Priese Salz und Zimt dazu geben.
      2. Mehl und Kakao über das Buttergemisch sieben und zu einem glatten Teig verkneten. Wenn es die Zeit erlaubt, den Teig für 30 Min. im Kühlschrank ruhen lassen.
      3. Den Teig auf eine Dicke von etwa 3-5 mm ausrollen und Plätzchen ausstechen.
      4. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und 10-12 Min. backen.
      5. Plätzchen nach Wunsch dekorieren oder einfach mit Puderzucker bestreuen und genießen.

Amaranth Crumbles

by Kptn Jessica | Wholy Goodness

rez_826_07

2 Portionen | Dauer: 30 Minuten

ZUTATEN

60 g dunkle Schokolade
60 g Erdnussbutter
40 g Amaranth Crumbles

ZUBEREITUNG

      1. Schokolade in kleine Stückchen brechen und in einem kleinem Topf auf niedriger Stufe schmelzen lassen.
      2. Wenn die Schokolade anfängt zu schmelzen, Erdnussbutter zufügen und gut mischen.
      3. Wenn alles geschmolzen ist den Topf vom Herd nehmen und Amaranth unterrühren.
      4. Backpapier auf ein Brettchen legen und Amaranth-Mischung portionsweise mit einem Löffel darauf geben. Im Kühlschrank fest werden lassen.
      5. Die Crumbles in einer luftdichten Dose aufbewahren.