#AhoiSause im Prinzessinnengarten

Warum dauert der Winter mit seinem eiskalten, grauen Nieselwetter eigentlich immer eine gefühlte Ewigkeit, während die ach so schönen Sommermonate meist schneller vergehen, als man „Ein Spaghettieis, bitte!“ sagen kann?!

Anstatt weiter über diese Frage nachzugrübeln, haben wir uns dazu entschlossen, das Beste draus zu machen und unseren heiß ersehnten Sommer gebührend willkommen zu heißen! Und was wäre da passender als eine kptns-mäßige Sommer-Sause mit haufenweise Eiscreme und coolen Drinks in einem der schönsten Gärten Berlins? Richtig. Gar nichts.
Deswegen haben wir unsere Berliner Blogger-Kptns kurzerhand vergangenen Donnerstag zur #AhoiSause in den Prinzessinnengarten eingeladen.
Bei tropischen 34 Grad wurde zusammen geschnippelt, geredet, gegessen, geknipst und naja… geschwitzt!

Eine ordentliche Abkühlung hatten wir also alle bitter nötig. Zum Glück standen die lieben Mädels von TeaTales schon bereit, um uns mit ihren eiskalten Tee-Cocktails das Leben zu retten!

Denn fuchsig wie unsere Freunde von TeaTales sind, hatten sie ihre fruchtig-frischen Sommersorten im Gepäck, die man bei diesen karibischen Temperaturen auch eiskalt genießen kann. Einfach die doppelte Menge Tee nehmen, aufkochen und anschließend in ein mit Eiswürfeln gefülltes Glas gießen! Gin, Limetten und Co haben die ohnehin schon leckeren Drinks dann noch in absolute Knaller-Cocktails verwandelt! So sind wir mit leckeren Flamingo Margaritas in den Abend gestartet.

 

TeaTales

Anschließend hat unser very own Koch-Kptn Tanya eine kleine Einführung in’s Thema Foodphotography und Foodstyling gegeben.

Foodphotography

Zusammen mit Sandra von bärlinki, Nadin von fitnessfood4u, Lena von Healthy Lena, Isa von Zucker&Jagdwurst und vielen mehr, die ja selbst Experten auf dem Gebiet sind, hat sie darüber gefachsimpelt, wie unsere Hochglanz Food-Fotos für die App eigentlich entstehen.

Foodphotography

Das Gelernte wurde von Claudi aka doitbutdoitnow natürlich sogleich in die Tat umgesetzt!

Claudi

 

Ernte-Workshop

 

Danach ging es auf Entdeckungstour durch den Garten! Robert, einer der Gründer des Prinzessinnengartens, hat uns netterweise herumgeführt und uns allerlei zu den Pflanzen und Kräutern, die sie in dieser grünen Oase inmitten Berlins anpflanzen, erzählt.
Und weil zuhören und zugucken zwar auch sehr schön sind, aber unsere Bäuche nunmal nicht füllen, durften wir dann auch selbst Hand anlegen und für das anschließende Dinner nach Herzenslust Kräuter und Salate ernten!

 

Robert

Mit knurrenden Mägen machten wir uns fix daran, unsere Ausbeute zu einem leckeren Wildkräuter-Salat zu verarbeiten, der durch allerlei coole Superfoods wie Chiasamen und Goji-Beeren aufgepeppt wurde. Die Jungs und Mädels von nu3 hatten uns nämlich für unsere Sause ein Wanhsinns-Paket mit einer Auswahl ihrer tollen Produkte zusammengestellt und dazu noch spitzenmäßige Riegel als kleine Goodies für unsere Gäste on top gelegt! Vielen lieben Dank dafür!

nu3

Aber da man ja bekanntlich von leckerem Essen nie genug haben kann, gab es dazu auch noch verschiedene Flammkuchen, für die uns Tante Fanny tollerweise vorher eine Ladung ihrer 1A frischen Flammkuchenteige geschickt hatte! Die haben wir dann nach Lust uns Laune bunt belegt und uns zwischen Kerzenschein und Blumenduft schmecken lassen!

Flammkuchen

Apropos Blumenduft… Also der Prinzesinnengarten ist ja an sich schon ein wahrer Traum. Aber mit Hilfe unserer persönlichen Blumenfee Bloomon haben wir den Garten für den Abend in ein einziges Blütenmehr verwandelt. Es war so schön! Tausend Dank für die tollen Bouquets!

Bloomon

Den krönenden Abschluss bildete dann – wie könnte es auch anders sein – das Dessert! Den ganzen Abend über hatten wir nämlich tolle Unterstützung von Marie und Julia, die extra von weither angereist sind, um uns mit ihrem veganen Carlotta Eis zu verwöhnen.

Carlotta Kissyo

Und für diejenigen, die einfach nicht genug von der süßen Erfrischung bekommen konnten (uns natürlich eingeschlossen😋), gab es dann noch einen leckeren kissyo Frozen Yogurt am Stiel!

Goodies

 

Nach der dritten Portion Eis machten sich dann die Ersten auf den Heimweg – schwer bepackt mit Blumen und einer Tüte, die Dank unserer Partner prall gefüllt mit allerlei kleinen Geschenken war. Ganz viel Liebe an kissyo, TeaTales, nu3, Tante Fanny, Bloomon & Just Spices for being so awesome!

 

 

 

 

Goodie-Bags

Wir hoffen sehr, dass unsere Kptns einen schönen Abend und ganz viel Spaß hatten. Wir hatte jedenfalls eine Menge davon und finden, das schreit förmlich nach einer Wiederholung!