Fisch verliebt! Vier followfish-Rezepte, die Lust auf Meer machen

Lange mussten wir auf ihn warten und auf einmal ist er da – der Sommer! Und mit ihm dieser unerklärliche Drang kurzerhand seine Sachen zu packen und ab an’s Meer zu düsen. Und warum eigentlich nicht? Das Wochenende steht vor der Tür und der Wetterfrosch verspricht karibische 28 Grad!

Für diejenigen, die sich wie wir noch etwas auf ihre Kreuzfahrt gedulden müssen, haben wir einen Tipp: Holt euch das Urlaubsfeeling doch einfach auf den Teller!

followfish_logoDenn sind wir mal ehrlich: Das Beste am Urlaub ist doch sowieso das Essen, oder? 😉
Zusammen mit followfish haben wir uns vier sommerliche Rezepte für euch ausgedacht – Fischerdorf-Flair inklusive. Denn followfish ist die einzige Marke, bei der ihr anhand der Produkte tatsächlich nachvollziehen könnt, wer euren Fisch gefangen, geliefert und verarbeitet hat. Wir sagen Daumen hoch für 100% Transparenz und Nachhaltigkeit bei 100% gutem Geschmack!

Lachs mit Honig-Orangen-Glasur & Spargel


2 Portionen | Dauer: 30 Minuten

ZUTATEN

200 g Lachsfilet
300 g grüner Spargel
1 Fenchel
200g Cherrytomaten
1 Orange
10 g Butter
4 TL Honig
2 EL Aceto Balsamico
4 EL Olivenöl
1/4 TL Anis
weißer Pfeffer
Salz

ZUBEREITUNG

      1. Lachs auftauen.
      2. Backofen auf 200°C vorheizen.
      3. Orange halbieren und Saft auspressen.
      4. Anis in einem Mörser oder mit einem großen Messer zerkleinern.
      5. Orangensaft mit Balsamicoessig und Honig in einem kleinen Topf zum Kochen bringen und ca. 10 Min. köcheln lassen, bis die Glasur eindickt.
      6. Zum Schluss mit Anis würzen und etwas abkühlen lassen.
      7. In der Zwischenzeit Spargel waschen und die holzigen Enden abschneiden. Bei dickerem Spargel das untere Drittel schälen.
      8. Fenchel waschen und in Spalten schneiden.
      9. Tomaten waschen.
      10. Das Gemüse auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Mit Salz und weißem Pfeffer würzen, mit Öl beträufeln und ca. 10 Min. backen.
      11. In der Zwischenzeit Lachs abspülen und mit einem Papiertuch trockentupfen. Mit Salz und weißem Pfeffer würzen.
      12. Öl und etwas Butter in einer Pfanne erhitzen und Lachs scharf ca. 1 Min. pro Seite braten.
      13. Lachs zum Gemüse geben, die Hälfte der Glasur darüber gießen und alles zusammen 5 Min. backen.
      14. Fisch und Gemüse aus dem Ofen nehmen, die restliche Glasur über den Fisch geben und servieren.

Garnelen-Satay mit Mango-Limetten-Sauce & Gurkensalat

2 Portionen | Dauer: 30 Minuten

ZUTATEN

250 g rohe Garnelen
1 Mango
1/2 Limette
1/2 Chilischote
10 g frische Minze
20 g frischer Koriander
1 Gurke
10 g frischer Ingwer
Knoblauchzehe
6 EL Sesamöl
2 EL Sojasauce
2 TL Reisessig
1 TL Zucker
Salz
Pfeffer
Holz- oder Bambusspieße

ZUBEREITUNG

      1. Garnelen auftauen.
      2. Holz- oder Bambusspieße ca. 15 Min. in Wasser einweichen.
      3. Mango schälen und würfeln.
      4. Minze und die Hälfte des Korianders waschen, trockenschütteln und hacken.
      5. Limette halbieren und Saft auspressen.
      6. Chili waschen, entkernen und fein würfeln.
      7. Mango, Koriander, Minze und Chili mixen.
      8. Limettensaft, Sesamöl und Sojasauce hinzufügen und alles noch einmal mixen.
      9. Für das Dressing Sesamöl, Reisessig und Zucker verquirlen. Salzen, pfeffern und zur Seite stellen.
      10. Gurke waschen und mit einem Gemüseschäler der Länge nach in dünne Streifen schneiden.
      11. Ingwer schälen und in dünne Stifte schneiden.
      12. Den restlichen Koriander waschen, trockenschütteln und Blätter abzupfen.
      13. Gurkenstreifen, Koriander und Ingwer in eine Schale geben und mit dem Dressing mischen.
      14. Knoblauch schälen und grob schneiden.
      15. Garnelen abspülen, putzen und wenn nötig Darm entfernen. Garnelen auf die Spieße setzen.
      16. Sesamöl in einer Pfanne erhitzen, Knoblauch dazugeben und Garnelenspieße darin ca. 1 Min. pro Seite braten.
      17. Garnelen mit Gurkensalat und Mango-Limetten-Sauce servieren.

Kabeljau in Zitronen-Thymian-Butter mit Polenta

2 Portionen | Dauer: 30 Minuten

ZUTATEN

200 g Kabeljau
1 Schalotte
2 Zweige frischer Thymian
1 Zweig frischer Rosmarin
10 g frischer Basilikum
1/2 Zitrone
100 g Schlagsahne
80 g Polenta
360 ml Gemüsebrühe
Knoblauchzehe
1 EL Butter
4 EL Olivenöl
1/2 TL gemahlener Koriander
1/2 TL Fenchelsamen
1/2 TL rosa Pfefferkörner
1/4 TL Muskatnuss
Salz
Pfeffer

ZUBEREITUNG

      1. Fisch auftauen.
      2. Schalotten und Knoblauch schälen und fein würfeln.
      3. Öl in einem Topf erhitzen und Schalotten und Knoblauch 2-3 Min. anschwitzen.
      4. Brühe und Sahne dazugeben, mit Salz und Muskatnuss würzen und aufkochen. Vom Herd nehmen und 10 Min. ziehen lassen.
      5. Die Brühe durch ein Sieb in einen weiteren Topf passieren und gut ausdrücken, um alle Aromen zu erhalten.
      6. Erneut zum Kochen bringen und Polenta mit einem Schneebesen einrühren. Kurz aufkochen und ca. 10 Min. ziehen lassen.
      7. In der Zwischenzeit Koriander- und Fenchelsaat in einem Mörser oder mit einem großen Messer zerkleinern.
      8. Kabeljau abspülen und mit einem Papiertuch trockentupfen. Mit Koriander, Fenchel, Salz und Pfeffer würzen.
      9. Zitrone gründlich waschen, Schale abschneiden und in dünne Stifte schneiden.
      10. Olivenöl und Butter in einer Pfanne erhitzen, etwas frischen Thymian und Rosmarin, Zitronenschale und rosa Pfefferkörner dazu geben.
      11. Den Fisch darin ca. 2 Min. pro Seite anbraten und dabei mit der aromatisierten Butter begießen.
      12. Basilikum waschen, trockenschütteln und in lange Streifen schneiden.
      13. Fisch auf der Polenta anrichten, mit Basilikumstreifen bestreuen und genießen.

Quinoa-Thunfisch-Bowl mit Koriander-Pesto

2 Portionen | Dauer: 25 Minuten

ZUTATEN

Avocado
60 g Salat-Mix
200 g Cherrytomaten
2/3 gelbe Paprika
1/2 rote Zwiebel
30 g frischer Koriander
1/2 Limette
130 g Thunfisch aus der Dose
100 g Quinoa
20 g Kapern
2 EL Olivenöl
2 TL Agavendicksaft
Salz
Pfeffer

ZUBEREITUNG

      1. Quinoa nach Packungsanweisung kochen.
      2. Limette halbieren und Saft auspressen.
      3. Für das Pesto Koriander waschen, trockenschütteln, grob hacken und mixen.
      4. Olivenöl, Limettensaft und Agavendicksaft dazugeben, salzen, pfeffern und noch einmal mixen.
      5. Thunfisch aus der Dose nehmen, abtropfen lassen und in mundgerechte Stücke zerteilen.
      6. Salat waschen und abtropfen lassen.
      7. Cherrytomaten waschen und halbieren.
      8. Paprika waschen, entkernen und in dünne Streifen schneiden.
      9. Rote Zwiebel schälen und in dünne Halbringe schneiden.
      10. Avocado halbieren, Stein entfernen, schälen und Fruchtfleisch in Spalten schneiden.
      11. Alle Zutaten in eine Schale geben und mit dem Pesto und Kapern servieren.