Das Comeback der Brotdose – Japanese Edition

Erinnerst du dich noch an deine geliebte große Pause und die leckeren Stullen von Mama? Ob heimlich auf dem Pausenhof vertickt oder doch lieber als Renner des Tages gefeiert, Pausenbrote in der Brotdose sind die Food-Helden unserer Kindheit. Auch jetzt, ein paar Jahre (oder Jahrzehnte🥴) später, möchten wir nicht auf unsere leckere Lunchpause verzichten. Wüsthof und wir zeigen dir, wie du auf den Weg zur Officekantine oder Uni-Mensa verzichten kannst und den schnellen Imbiss gegen ein köstliches und ausgewogenes Lunchpaket eintauschst.

Spoiler-Alarm: Deine Schneide-Skills & die richtigen Messer sind gefragt!😏

Big in Japan

Was bei uns die Brotdose, ist in Japan die Bento-Box. Das Ziel: überall eine gesunde und ausgewogene Mahlzeit in jeder Lebenslage. Die Boxen haben kleine Trennwände & Förmchen, auch Bentos genannt, in denen Vorspeise, Hauptgericht, Dessert und sogar Snacks Platz finden. “Bento” beschreibt das appetitliche & platzsparende Arrangieren von vielen verschiedenen Zutaten in mundgerechten Portionen.

Bento-Boxen kommen ursprünglich aus Japan, daher findest du ein breites Angebot an asiatischen Gerichten auf sämtlichen Food Blogs, die einen super durch den Alltag bringen. In Japan beispielsweise wird viel Reis oder Nudeln verwendet, in verschiedensten Varianten und kleingeschnittenes Gemüse in jeglicher Form. 

Doch wie kann Gemüse einfach und schnell geschnitten werden? Yep, you guessed it: die richtigen Messer!

Unsere Freunde von Wüsthof haben mit der Classic Serie voll ins Schwarze getroffen, denn damit sind der Bento-Welt keine Grenzen gesetzt. Wüsthof steht für robuste & scharfe Funktionalität bei Klingen. Über 70 Klingenformen findest du bei der Classic Serie, für jede Zubereitung die passende Klingenform – auch bei asiatischem Gemüse. Wenn wir über japanische Traditionen sprechen, so ist das Zusammenspiel von jahrtausendealter Zubereitungskunst wie der Bento-Tradition und der geschmiedeten Messertradition von Wüsthof ein absolutes Match, oder? 😎

Diese 3 Messer eignen sich übrigens am besten, weil sie die perfekten Allrounder für die Zubereitung von Bento-Gerichten sind. Egal ob Obst- & Gemüse-Stückchen, Fisch & Fleisch, oder doch lieber Brot – diese Messer bekommen alles klein und das in Rekordzeit!

Chai Dao

Wie wäre es mit Fisch, Fleisch oder doch lieber Tofu als Hauptgang? Kein Problem! Mit dem chinesischen Chai Dao Messer werden in jeder Küche hauchdünne Schnitte gesetzt.

Um deine Box so ausgewogen wie möglich zu gestalten, dürfen Obst und Gemüse nicht fehlen. Denn bei Bento gilt: je farbenfroher, desto besser! Diese exotische Sensation eignet sich perfekt zum Schneiden, Würfeln oder Hacken von kleinen Energie-Boostern wie zum Beispiel Bananen oder Nüsse.

Gemüsemesser  

Neben dem Chai Dao Messer ist das traditionelle Gemüsemesser ein absoluter Profi, der deiner Box den gewissen Frischekick verpasst. Das kleine Messer eignet sich besonders beim Schneiden von Kräutern und Zwiebeln. Aber auch Omelett wird unter seiner scharfen Klinge zurechtgeschnitten. Für den ästhetischen Aspekt in deiner Bento-Box, kannst du mit dem Messer super Obst & Gemüse zum Dekorieren zuschneiden. Damit macht dir kein Bento-Profi was vor!

Das Kochmesser 

Das Kochmesser ist ein richtiges Allround-Talent! Egal was für eine Schnibbel-Arbeit anfällt, dieses Messer hat alles im Griff. Dabei liegt es nicht nur für Profi-Köche, sondern auch für diejenigen, die es einmal werden möchten angenehm in den Händen. Eine langanhaltende Freude bei der Zubereitung ist garantiert! 

5 goldene Regeln  

In Japan gibt es 5 Grundregeln, an denen sich alle Bento-Boxen Liebhaber:innen orientieren können:  

1. Farben formen 

Farbenfrohe Zutaten werden nicht nur gern vom Auge gesehen, sondern sie regen auch den Appetit an – je mehr Farbe, desto mehr Nährstoffe. Mit dem Gemüsemesser könnt ihr also die bunten Gemüse- oder Obstsorten problemlos kleinschneiden. 

2. Geschmacksexplosion in einer Box 

Nutze am besten so viele verschiedene Geschmacksrichtungen wie möglich in deiner Bento-Box. Von süß über scharf bis hin zu sauer. So wird’s nie langweilig! 

3. Gebraten, eingelegt & frittiert

In Japan verstecken sich in einer traditionellen Bento-Box nicht nur rohe und gekochte Zutaten, sondern auch gebratene, eingelegte oder frittierte Lebensmittel. Bei der Zubereitung hilft dir gerne das Santoku von Wüsthof! 

4. Das Auge isst mit  

Je schöner das Essen, desto größer die Vorfreude, stimmt’s? Das Aussehen der Mahlzeiten spielt nicht nur in Japan eine wichtige Rolle. Auch wir legen sehr viel Wert auf glatte & präzise Schnitte. Mit den Wüsthof-Messern aus der Classic Serie ist das also kein Problem mehr für dich. 

5. Eine Portion Wertschätzung 

Und zu guter Letzt, kannst du nach getaner Arbeit deine Bento-Box in vollen Zügen genießen. Falls du schon auf den Geschmack gekommen bist, dann kannst du dir hier unser neues Bento-Box-Rezept holen! 

Um dir den Start ins Bento-Game neben unseren Küchenhelfern von Wüsthof noch leichter zu machen, findest du hier unser super leckeres & neues Bento-Box-Rezept. An die Messer, ready, set, GOOO! 🙌