Out of Curiosity: 1 Frage, 10 Blogger

201701_outofcuriosity

Wir kennen es alle: dieses eine Stück Kuchen, dass uns nachts aufstehen lässt und zum Kühlschrank lockt. Wir nennen es mal Guilty Pleasure und wetten, dass ihr alle eins habt. Egal ob es gefüllte Pralinen, Stracciatella-Joghurt, Omas Kuchen oder Chips & Co. sind. Bei dieser einen Sache werden wir einfach immer schwach. Wir haben 10 unserer Kptns genau nach diesen gemeinen, aber unfassbar guten Dingen gefragt.

„Was ist dein absolutes Guilty Pleasure?“

bjo%cc%88rn_639-639x433

Björn Herzfutter

„Ich glaube, es gibt kaum eine Frage, die ich schneller beantworten kann. Mein größtes „Laster“ ist nämlich ganz eindeutig Erdnussbutter bzw. Erdnüsse in jeglicher Form. Ich bekomme davon einfach nicht genug! Nicht ohne Grund tummeln sich in meinem Blog Rezepte für Snickerskuchen, Erdnussbutter-Karamell-Schoko-Cupcakes, Snickersmakronen oder Erdnussnudeln. Es gibt nichts Besseres auf der Welt! Hach, ich glaube, ich muss jetzt auch erst einmal ganz schnell einen Löffel Erdnussbutter getoppt mit etwas Schokocreme vernaschen!“

tumblr_inline_nsyj4g1d0t1rnawhl_500

Meike Smamunir

„Ein sündiges Vergnügen bereiten mir beschwipste Desserts. Da hat man zwar schon gut gegessen und getrunken aber so ein Nachtisch mit „Likörchen“ krönt das beste Essen. Bei kalten Außentemperaturen liebe ich Karamelleiscreme mit etwas Portwein oder Whisky, immer wieder gerne Tiramisu (mit Marsalawein, bitte kein Amaretto!) und im Sommer schmeckt Zitronensorbet mit Vodka sehr erfrischend und macht auch noch lustig! Die Kombination haben mir vor Jahren meine Eltern in einem Restaurant am Genfer See vorgestellt. „Heißt hier Colonel, musst du uuuuuuunbedingt probieren!“ Und was Mama mag, kann nicht schlecht sein.“

img_0496

Karoline Hattgekocht

„Von frisch gebackenem Brot kann ich niiiieeee genug kriegen. Gebacken aus Sauerteig, frisch aus dem Ofen – einfach perfekt. Und wenn es dann so schön cruncht beim Anscheiden – ich liebe es. Dann mit Butter bestreichen und einem dicken Stück alten Gouda belegen, wow!“

anika-mit-blumenkranz1

Anika Vergissmeinnicht

„Wenn ich an ein saftiges Brot mit Honig denke, schlägt mein Herz höher. Seid ich ein kleines Kind war, bin ich total süchtig nach cremigen Blütenhonig vom Imker. Deshalb fahre ich gerne nach der Arbeit zu meinen Großeltern da sie immer frisches Brot und meinen Lieblingshonig da haben.“

img_1656-1300x1300

Aylin Boomshalalaa

„Mein derzeitiges Guilty Pleasure ist definitiv Milchreis! Schon als kleines Kind habe ich Milchreis liebend gern gegessen und erst vor kurzem habe ich die Liebe dazu wiederentdeckt. Seit bei mir vor zwei Monaten eine leichte Glutenunverträglichkeit festgestellt wurde, habe ich mir statt Haferflocken Milchreis gemacht und wurde dadurch wieder daran erinnert, wie gerne ich ihn doch esse. Daher gibt`s bei mir nun ungelogen jeden Tag eine Schüssel warmen Milchreis mit Beeren!“

caro-zelt

Caro Caro’s Küche

„Es gibt Tage, an denen wühle ich nach dem Abendessen wirklich noch einmal in allen Schubladen, weil ich total Lust auf etwas Süßes habe. Bei mir ist es – ganz klassisch – Schokolade, bei der ich immer schwach werde. Je süßer und klebriger, desto besser. Wenn aber wirklich gar nichts im Haus ist (absichtlich, denn: „Wir essen ab jetzt nichts Süßes mehr!“), muss manchmal sogar die Kuvertüre dran glauben …“

unnamed

Marieke Food Enthusiast

„Ohje, kann ich nur eins nennen? Da fallen mir direkt mehrere ein! Himbeeren, wenn sie Saison haben – eine Schale reicht da meist nicht! Frisch gebackener Pflaumenkuchen von meiner Mama und die Zitronenspaghetti sowie Nudeln mit selbstgemachten Pesto, die mein Vater immer mal wieder auf Wunsch zubereitet! Aber auch Kartoffelpuffer mit Apfelmus, Obst mit Haselnussmus und meine heiß geliebte vegane Nougat-Zartbitterschokolade (ich sollte sie endlich mal außer Reichweite des Bettes legen, das wird mir immer zum Verhängnis!) gehen einfach immer!“

alebenslust

Äna Absolute Lebenslust

„Mein absolutes Guilty Pleasure sind Brownies! Vor allem dann, wenn sie noch ein bisschen flüssig im Inneren sind und die Schokolade einem mit jedem Bissen förmlich im Munde zerfließt. Schon allein diese Vorstellung treibt mich jedes Mal auf’s Neue in die Küche. Da Brownies auch noch so schnell zubereitet sind, und man nicht einmal einen Mixer braucht, der die Nachbarn nachts aus dem Bett werfen könnte, gibt es für mich auch keine Uhrzeit, zu der ich sie nicht backen würde!“

author_christian_erdbeerenundanderesgemuese

Christian Erdbeeren und anderes Gemüse

„Mein Guilty Pleasure Number 1 ist Schokolade! Gefolgt von Nüssen (vorwiegend Cashew) und Joghurt jeglicher Art. Schon als Kind hatte ich kein Problem, eine ganze Schokoladentafel wie eine Scheibe Brot zu mir nehmen zu können. Damals wie heute, gerne auch mit Nüssen oder Nougat- Füllung. Mit dem nicht unerheblichen Unterschied, dass ich damals nahezu unendlich viel davon essen konnte, ohne sichtbare Konsequenzen davontragen zu müssen. Den „Schokolade mit Chili Hype“ kann ich aber seltsamerweise nicht teilen und finde die Schärfe eher störend…Da ich Joghurt ebenfalls liebend gerne essen, kombiniere ich diese beiden Vergnügen auch gerne einmal.“

foto-by-Isabelle-Zucker-16-e1433509469618-680x470

Isa Zucker&Jagdwurst

„Ich liebe alles mit Kartoffeln: Kartoffelbrei, Kartoffelklöße, Kartoffelsuppe oder Ofenkartoffeln. Könnte ich mich für ein Lebensmittel auf dieser Welt entscheiden, dann wäre es dieses kleine, braune, ovale Ding. Mensch Kartoffel, du hast es mir echt angetan!“