5 warme, vegetarische & glutenfreie Rezepte für euer Lunch.

Ihr kennt vielleicht die Situation: man will für das ganze Büro kochen und bevor man drüber nachdenkt, wird die Situation komplizierter, als sie eigentlich ist. Der eine ist Vegetarier, der andere verträgt kein Gluten und du selbst wirst von Salat und Suppe am mittag einfach nicht satt. Für diese Fälle haben wir fünf Gerichte gesammelt, die vegetarisch, glutenfrei & sättigend sind. Gestrichen wird also nicht nur Fisch und Fleisch, sondern auch jegliche Getreidesorten. Drei der Gerichte sind sogar vegan. Und schwupps: Situation gelöst! Wir hoffen, ihr habt viel Spaß in der Büroküche.

Vegane Bolognese mit Zucchini-Nudeln

rez_656_13

by Kptn Marieke | Food Enthusiast

2 Portionen | Dauer: 30 Minuten

ZUTATEN

140 g Tofu Natur
250 g gestückelte Tomaten
250 g Staudensellerie
1 Lauchzwiebel
1 Karotte
20 g Tomatenmark
6 g frischer Basilikum
1 Zweig frischer Basilikum
2 Zweige frischer Thymian
4 g frischer Oregano
2 Zucchini
2 El Olivenöl
1/2 Zehe Knoblauch
1/4 TL Chiliflocken
Salz
Pfeffer

ZUBEREITUNG

      1. Tofu mit einer Gabel fein zerbröseln.
      2. Knoblauch schälen und fein hacken.
      3. Frühlingszwiebel waschen und in Ringe schneiden.
      4. Sellerie waschen und würfeln.
      5. Karotten schälen und grob reiben.
      6. Kräuter waschen, trocken schütteln und Blätter abzupfen.
      7. Öl in einer Pfanne erhitzen, Knoblauch, Frühlingszwiebeln und Tofu darin ca. 5 Min. unter häufigem Rühren anbraten.
      8. Karotten und Sellerie hinzufügen und ca. 4 Min. weiterbraten.
      9. Gestückelte Tomaten, Tomatenmark und etwas Wasser dazugeben. Mit frischen Kräutern, Salz, Pfeffer und Chiliflocken würzen und ca. 5 Min. köcheln lassen.
      10. In der Zwischenzeit Zucchini waschen und mit einem Spiralschneider zu Spaghetti schneiden. Alternativ mit einem Gemüseschäler in dünne Streifen schneiden.
      11. Basilikum waschen, trocken schütteln und Blätter abzupfen.
      12. Tofu-Bolognese mit Basilikum bestreuen und mit Zucchini-Nudeln servieren.

Polenta-Rauten mit Sellerie-Bohnen-Tomatensoße & Salbei

rez_146_15

by Kptn Arne | Vegetarian Diaries

2 Portionen | Dauer: 30 Minuten

ZUTATEN

1/2 Sellerieknolle
2 Zehen Knoblauch
1 rote Zwiebel
20 g Butter
160 ml Milch
1 EL Olivenöl
14 Blätter frischer Salbei
80 g Polenta
100 g grüne Bohnen
260 g gestückelte Tomaten
Zucker
Salz
Pfeffer

ZUBEREITUNG

      1. Milch und Wasser (in der gleichen Menge) zusammen erhitzen und eine Prise Salz hinzugeben.
      2. Nach und nach den Maisgrieß einrühren und köcheln lassen. Grieß nach Packungsanweisung fertig kochen.
      3. Zwiebel abziehen und klein hacken.
      4. Knoblauch abziehen und klein hacken.
      5. Sellerie schälen und in kleine Würfel schneiden.
      6. Bohnen waschen und in mundgerechte Stücke schneiden.
      7. Den fertigen (dickflüssigen) Maisgrieß zum Abkühlen auf ein Blech mit Backpapier geben. Auf eine Höhe von 2 cm verteilen.
      8. Etwas Olivenöl in eine Pfanne geben, erhitzen und Zwiebeln und Knoblauch darin anschwitzen.
      9. Sellerie und Bohnen hinzugeben und für 2 – 3 Min. mit anbraten.
      10. Mit den Tomaten ablöschen und kräftig pfeffern. Bei mittlerer Hitze 15 Min. gar köcheln lassen. Mit Salz und Zucker abschmecken.
      11. In der Zwischenzeit Polenta in rautenförmige Stücke teilen und in einer Pfanne mit etwas Öl von beiden Seiten knusprig braten.
      12. Salbeiblätter waschen und trocknen.
      13. Butter in einer heißen Pfanne zerlassen und Salbei kurz darin schwenken.
      14. Alles zusammen servieren.

Chili con Tofu

rez_844_11

by Kptn Nadin & Jörg | eat this!

2 Portionen | Dauer: 30 Minuten

ZUTATEN

200 g Naturtofu
1/2 TL Chilipulver
1/2 Speisezwiebel
1 Zehe Knoblauch
1/2 Chilischote
1/2 Paprika
2 EL Olivenöl
120 g Mais
120 g Kidney Bohnen
200 g Geschälte Tomaten
160 ml Gemüsebrühe
20 g Tomatenmark
1 TL Cumin
1 TL Agavendicksaft
10 g frischer Koriander
1/2 Limette
Salz
Pfeffer

ZUBEREITUNG

      1. Tofu in einer Schüssel mit der Hand gut „zerkrümeln“. Salz und Chilipulver hinzugeben und gut vermengen.
      2. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln.
      3. Chili waschen, entkernen und fein würfeln.
      4. Paprika waschen, entkernen und würfeln.
      5. Öl in eine heiße beschichtete Pfanne geben und Zwiebel, Knoblauch, Paprika und Chili 3-4 Min. anbraten.
      6. Tofu hinzufügen und weitere 5 Min. bei mittlerer Hitze gut anbraten. Ab und zu umrühren.
      7. Gemüsebrühe, Tomatenmark, Agavendicksaft und Kreuzkümmel in einen Topf geben und kurz aufkochen.
      8. Alle Zutaten aus der Pfanne hinzufügen und 10 Min. bei mittlerer Hitze und geschlossenem Deckel köcheln lassen.
      9. Mais und Kidneybohnen hinzufügen und weitere 5 Minuten köcheln lassen.
      10. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit Limettenspalten und Koriander servieren.

Indisches Kokos-Dal

rez_853_08

by Kptn Daniela | Glücksgenuss

2 Portionen | Dauer: 30 Minuten

ZUTATEN

160 g rote Linsen
1/2 Gemüsezwiebel
1 Zehe Knoblauch
260 g Geschälte Tomaten
260 ml Kokosmilch
20 g Ingwer
2 TL Kokosnussöl
1/2 TL Chiliflocken
6 g Garam Masala
Salz
Pfeffer

ZUBEREITUNG

      1. Linsen waschen und beiseite stellen.
      2. Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer schälen und in kleine Würfel schneiden.
      3. Etwas Kokosnussöl in einem Topf erhitzen, Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer in die Pfanne geben und 2-3 Min. anschwitzen.
      4. Die Garam Masala hinzugeben und ebenfalls mit anrösten.
      5. Gewaschene Linsen und geschälte Tomaten in den Topf geben. Tomaten mit dem Pfannenwender zerkleinern und alles vermengen.
      6. Kokosnussmilch dazugeben und ca. 20 min. köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer und Chiliflocken abschmecken.
      7. Mit Reis, Fladenbrot oder Kartoffeln servieren. Nach Wunsch mit Koriander oder geröstetem Sesam bestreuen.

Smashed Sweet Potatoes with Parmesan & Chimichurri

rez_866_10

2 Portionen | Dauer: 30 Minuten

ZUTATEN

2 Süßkartoffeln
30 g Parmesan
20 g frische Petersilie
20 g frischer Koriander
4 EL Olivenöl
1/2 Zehe Knoblauch
1/3 Limette
2 TL Weißweinessig
1 TL Chiliflocken
Salz
Pfeffer

ZUBEREITUNG

      1. Süßkartoffeln waschen und in ca. 3 cm dicke Scheiben schneiden.
      2. Auf ein belegtes Blech geben und mit Olivenöl beträufeln. Salzen, pfeffern und ca. 30 Min. backen. Währenddessen eine Pause machen.
      3. Wenn die Süßkartoffeln weich sind, mit einer Gabel leicht andrücken und weitere 15 Min. backen.
      4. In der Zwischenzeit Petersilie und Koriander waschen, trocken schütteln und von dicken Stielen befreien.
      5. Knoblauch schälen und würfeln.
      6. Limette halbieren und Saft auspressen.
      7. Für das Chimichurri Petersilie, Koriander, Olivenöl, Weißweinessig, Limettensaft und Chiliflocken in den Mixer geben und alles zerkleinern. Salzen und pfeffern.
      8. Kartoffeln aus dem Ofen nehmen, Parmesan reiben und darüber streuen. Noch mal kurz in den Backofen geben, bis der Parmesan schmilzt.
      9. „Smashed Sweet Potatoes“ mit Chimichurri servieren.